Mit Mahlanlagen und Hackschnitzel Silos CO2-Kosten reduzieren

Manuel Hänggi
Von Manuel Hänggi veröffentlicht am 30.04.2021

In Zeiten in denen fossile Brennstoffe knapper werden und CO2- Emissionsrechte immer teurer werden, lohnt es sich auf CO2 neutrale Brennstoffe umzurüsten. Je nach Art der Anwendung und Umrüstung, wird durch den Einsatz CO2 neutraler Brennstoffe/ Biomasse der Kauf von CO2 Zertifikaten stark reduziert, was die Amortisationszeit der Investition sehr attraktiv macht.

Firma Ingtec plant fertige Holzaufbereitungslösungen von der Anlieferung des Rohmaterials, über die Zerkleinerung, Siebung, Lagerung in Silos und dem Transport zum Einsatzort. Auch die Modernisierung von Brennern oder von Dampfkesseln wird hierbei von uns betrachtet.

Wir beraten Sie gerne.

Was kann umgerüstet werden?

Große Brennprozesse, wie der Betrieb von Drehrohröfen mit Schweröl, Öl, Braunkohle oder Gas, können durch den Einsatz von modernen Mehrstoffbrennern umgerüstet werden und so mit Holzhackschnitzeln oder Holzmehl anteilig beschickt werden.

Auch Dampfkessel, die mit Öl oder Gas befeuert werden, können umgerüstet oder durch neue Kessel ersetzt werden und so Co2 neutral befeuert werden.

Holz als CO2-neutraler Brennstoff

Abfall- oder Altholz, Grünholz oder Pellets können als Ersatzbrennstoffe für die Brenner eingesetzt werden. Hierbei gilt es den Brennprozess zu betrachten. Falls eine Regelung des Brenners erforderlich ist, muss das Holz in Form von fein gemahlenem Holzstaub dem Brennprozess zugeführt werden.

Dies gilt auch für Produkte, bei denen eine saubere Verbrennung im Brennraum z.B. von einem Drehrohrofen erforderlich ist.

Ist dies nicht der Fall, können Holzpellets oder Hackschnitzel direkt eingeblasen werden.

Je nachdem welche Möglichkeiten die Holzindustrie vor Ort bietet, kann auch Grünholz zum Einsatz kommen. Grünholz muss vor dem Verbrennen noch getrocknet werden. Hierfür kann oft vorhandene Abluftwärme in verschiedenen Energieformen, wie z.B. Thermalöl oder ähnliches eingesetzt werden.

Mahlprozess

Je nachdem was für Holz angeliefert wird (Größe, Art des Holzes, Alter des Holzes) und der Anwendung (notwendige Feinheit), wird der Mahlprozess ein- oder mehrstufig ausgelegt.

Nach der ersten Zerkleinerungsstufe (ca. 6- 8 mm je nach Anwendung) kann das Holz mit einer Spezialmühle auf bis zu 0,5 mm zu Holzstaub zerkleinert werden.

Hierfür wird das gemahlene Produkt über eine Siebanlage in Gutmaterial und Überkorn separiert. Das Überkorn wird dem Mahlprozess erneut zugeführt und noch einmal gemahlen, bis es die notwendige Feinheit erreicht hat.

Mahlprozess - Hackschnitzel Silos Austragung

Dann folgt entweder der zweite Zerkleinerungsschritt des Hackguts zu Holzmehl (Feinheiten von ca. 3 bis 0,5 mm).

Trocknung

Zwischen der ersten und der zweiten Zerkleinerungsstufe kann, wenn nötig, eine Trocknungsanlage dazwischengeschaltet werden, um dem Holz die Feuchtigkeit zu entziehen.

Transport/ Förderanlagen für Hackschnitzel

Anschließend wird das Holz in ein Spänesilo gefördert. Der Transport erfolgt, je nach Distanz die es zu überwinden gilt, entweder mechanisch mit einer Senkrechtschnecke oder pneumatisch mit einer Flugförderung.

Senkrechtschnecke - Hackschnitzel Silos AustragungFlugförderung für Holzspäne - Hackschnitzel Silos Austragung

Lagersilos/ Lagerung

Die Lagersilos werden entweder aus Beton oder aus Stahl gefertigt. Der Aufstellort und der Abstand zu Nachbargebäuden haben einen Einfluss auf die Wahl des Silowerkstoffes, sowie des Designs der Silos, um die Brandschutz Vorschriften einzuhalten.

Die Beschickung kann mechanisch mit Senkrechtschnecke oder pneumatisch mit einer Flugförderung erfolgen. Der Füllstand wir mittels Radar- oder geführter Seilsonde ermittelt.

Lagersilo HolzmehlZyklon Flugförderung - Hackschnitzel Silos Austragung

Auch für Sonderlösungen, wie zum Beispiel die Umrüstung von unterirdischen Öltanklagern in einen Lagerraum für Holzhackschnitzel oder Pellets, haben wir Konzepte für eine optimale Raumausnutzung mit maximalem Befüllvolumen, sowie für den sicheren Austrag der Pellets und dem Weitertransport zum Einsatzort.

Austragung der Hackschnitzel

Der Austrag aus dem Lagersilo erfolgt mit einer Spezialeinzugsschnecke, welche die Holzhackschnitzel oder das Sägemehl dem Transport zum Brenner zuführt.

Silo Austragung - HackschnitzelAustragsschnecke

Brenner

Mit der Flugförderung können die Holzhackschnitzel, Holzpellets oder das Holzmehl direkt in vorhandene Mehrstoffbrenner eingeblasen werden.

Muss der Brenner geregelt betrieben werden, erarbeiten wir für Sie gerne ein Konzept und liefern Ihnen den passenden Brenner.

Brenner Holzstaub - Hackschnitzel Silos Austragung

Filter

Der Filter für die Mahlanlage kann entweder druckstoßfest für die Innenaufstellung ausgeführt werden oder die Mahlanlage wird so positioniert, dass der Filter im Außenbereich aufgestellt wird.

Staubfreie Holzpelletsentleerung

Für die schnelle staubfreie Entleerung von LKWs in Pelletsbunker bieten wir Ihnen gerne Lösungen an in denen ein LKW in kürzester Zeit platzsparend und staubfrei die Pellets in den Bunker entleeren kann.

Hackschnitzel Austragsschnecke - Hackschnitzel Silos AustragungFlugförderung - Hackschnitzel Silos AustragungBrenner Holzstaub - Hackschnitzel Silos AustragungLagersilo HolzmehlMahlanlage Holzmehl - Hackschnitzel Silos AustragungHackschnitzelzerkleinerung
Manuel Hänggi
Manuel Hänggi - CEO / Dipl. Ing. Maschinenbau (BA)

Manuel Hänggi studierte Maschinenbau an der BA Lörrach. Der Spezialist für Anlagenbau und Verfahrenstechnik hat 20 Jahre Erfahrung im Bau von Anlagen. Seit 2019 leitet er das Familienunternehmen in der zweiten Generation.